Interior Trend Teppich-Layering

Unsere Tipps für's Teppich-Layering

Olbia Stella 4403_Respect Dales 1001_Bella Twin1_kleinformat

Teppiche im Lagenlook?

Genau richtig! Der neueste Einrichtungstrend heißt Layering – dabei werden zwei oder mehr Teppiche miteinander kombiniert und auch übereinandergelegt: Zwei oder drei sind besser als einer, lautet aktuell die Deko-Devise.

Unsere Tipps für’s Teppich-Layering

  1. Eine flache Basis wählen: Bestens geeignet für die Basis sind flach gewebte Modelle in dezenten Farben und vielleicht einem Uni- oder nur leicht melierten Ton in Beige, Weiß oder Grau.
  2. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Der Layering-Look lebt von einem geordneten Chaos welches am Ende ein harmonisches Gesamtbild liefert. Legen Sie die Teppiche asymmetrisch übereinander, spielen Sie mit unterschiedlichen Größen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.
  3. Mit Farben, Formen und Strukturen spielen: Ein besonders interessanter Layering-Look entsteht, durch die Wahl von unterschiedlichen Strukturen, Formen und Farben. Starten Sie mit einem flach gewebten Teppich und bringen Sie Leben in Ihr Ensemble mit modernen Strukturlandschaften und unterschiedlichen Formen. Entdecken Sie unsere 26 Strukturen in 96 Farben.
  4. Finden Sie einen gemeinsamen Nennern: Achten Sie bei der Farbwahl darauf, dass sich die Farben gut miteinander ergänzen und dass diese aus einer gemeinsamen Farbfamilie stammen. Beispielsweise wirken Erdfarben wie Hellbraun, Dunkelbraun, Gelb besonders harmonisch zueinander. Entdecken Sie unser Farbprogramm und variieren Sie unterschiedliche Uni- und melierte Farbtöne miteinander. Tipp: Dies gilt übrigens auch für den Rest der Einrichtung – Im besten Fall finden sich die Farben Ihrer Teppichauswahl auch irgendwo im Raum wieder.

Der wohnliche Layering-Trend bringt Struktur in den Raum, Abwechslung und vor allem viel Gemütlichkeit. Probieren Sie es aus!